Startseite Über Uns Veranstaltungen Berichte und Informationen Bilder Sport

Berichte und Informationen:



Allgemein:
Aktuelle Infos
Impressum


Zeitungsberichte

W E B L O G : 

Freitag, 3. Januar 2020 - 13:13 Uhr
Erfolgreiche Absberger Bogenschützen

Bei den Gaumeisterschaften der Bogenschützen in Wassertrüdingen zeichneten sich die Absberger Bogenschützen durch gute Ergebnisse und Platzierungen aus. Bei den Recurve Juniorinnen holte sich Mona Reinwald mit 347 Ringen den Titel der Gaumeisterin. In der Recurve Master Klasse belegte Christian Neumann Rang vier, Claus Rammler wurde fünfter. Mario Mahli wurde mit dem Blankbogen und Ramona Müller in der Damenwertung jeweils Vizegaumeister. In der Mannschaftswertung belegten die Absberger Bogenschützen Christian Neumann, Claus Rammler und Ramona Müller den zweiten Platz. Am Bild die Gaumeisterin Mona Reinwald mit den Bogenleitern des Schützengaues.

Dienstag, 20. August 2019 - 10:27 Uhr
50 Jahre Freundschaft mit Sankt Georgen

Anläßlich der 50jährigen Kameradschaftsfeier zwischen dem Schützenverein Absberg und den Georgischützen aus Sankt Georgen im Pinzgau wurde am 19.Juli 2019 ein kleiner Festakt in St. Georgen abgehalten. Gleichzeitig feierte die Trachtenmusikkapelle St. Georgen den Tag der Blasmusik. Daher wurde das Jubiläum von der Trachtenmusikkapelle Bruck durch ein wunderbares Konzert umrahmt. Beim Festakt wurde durch Ehrenhauptmann Harald Hinterseer die Gründung der Partnerschaft kurz erklärt und anschließend wurden zwischen den beiden Vereinen Ehrengeschenke ausgetauscht. Die Absberger Schützen hatten ein von Willi Brummer in vielen Arbeitsstunden angefertigtes Ritterschild mit dem alten Absberger Wappen dabei.
Im Gegenzug erhielten sie ein handgeschnitztes Holzwappen mit dem Motiv des Heiligen Sankt Georg.
In seiner Ansprache ging Schützenmeister Bauer auf die vielen gemeinsamen Höhepunkte der langjährigen Freundschaft ein. Man habe zusammen gefeiert, zusammen getrauert und das verbindet nicht nur Vereine sonder auch die Menschen. Anschließend zeichnete Bauer Obmann Anton Eder und Ehrenhauptmann Andreas Scharler mit der silbernen Ehrennadel des Absberger Schützenvereins aus. Bürgermeisterin Barbara Huber aus Bruck an der Glocknerstrasse verschönerte den Abend mit einer kurzen, aber sehr herzlichen gehaltenen Festansprache. Die Grußworte der Gemeinde Absberg wurden stellvertretend für den Bürgermeister durch Gemeinderat Claus Rammler übermittelt. Er übergab für die Gemeinde Absberg ein Geschenk in flüssiger Form an Obmann Anton Eder
Am Samstag besuchten die Absberger Schützen das Salzbergwerk in Hallein, wobei sie von drei Mitgliedern der Georgischützen begleitet wurden. Am Nachmittag wurde noch die Biokäserei „Fürstenhof“ besichtigt. Abends fand ein sehr netter und gemütlicher Kameradschaftsabend beim Kirchenwirt in St.Georgen statt, wobei bei einigen Getränken alte und neuere Erinnerungen aufgefrischt wurden.
Aufgrund des schlechten Wetters traten die Schützen am Sonntagvormittag schon die Rückreise an. Auf dem nach Hause Weg stand dann noch ein kleiner Stadtrundgang in Berching auf dem Programm. Der Schützenverein Absberg bedankt sich bei den Freunden aus Sankt Georgen ganz herzlich für die tolle Aufnahme und Gastfreundschaft, hofft auf eine weitere langjährige Freundschaft zwischen den beiden Vereinen und freut sich auf ein baldiges Wiedersehen.


Am Bild v.l.n.r.
Thomas Bickel, Bürgermeisterin Barbara Huber und Obmann Stellvertreter Gottfried Oberbarleitner.

Dienstag, 20. August 2019 - 10:25 Uhr
Königsproklamation 2019

Knapp 50 Schützen beteiligten sich am Königsschießen des Absberger Schützenvereins. Mit einem 145,6 -Teiler konnte Andreas Gottert den Titel des Schützenkönigs gewinnen. Den besten Schuss mit der Luftpistole gab mit einem 279,6 Teiler Alfred Gottert ab. Damenkönigin wurde mit einem 366,5-Teiler Birgit Reulein, den Titel der Jugendkönigin sicherte sich mit einem 509,4-Teiler Katharina Kiesel. Versehrtenkönigin wurde erneut Heidi Brandl
Die Proklamation der neuen Schützenkönige wurde mit Unterstützung des Absberger Posaunenchors unter der Leitung von Manuel Hofmann im Bürgergarten der Seegemeinde durchgeführt. Nach dem Standkonzert wurden den neuen Schützenkönigen die Königsketten von deren Vorgängern überreicht.
Stellvertrender Bürgermeister Willi Frieß überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde und gratulierte in seinem Grußwort den neuen Titelträgern zu ihren Erfolgen.
Der anschließende Festzug führte in das Absberger Schützenhaus“. In seiner Ansprache bedankte sich Schützenmeister Wolfgang Bauer beim Posaunenchor für die musikalische Ausgestaltung der Feier, bei Erich Rutz und Willi Brummer für die Gestaltung der schönen Königsscheiben sowie bei den Schützenkönigen, die für das leibliche Wohl gesorgt haben.
Sportleiter Bernd Tröster gab die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften bekannt. Mit 381 Ringen setzte sich Birgit Reulein wieder an die Spitze der Luftgewehrschützen und wurde erneut Vereinsmeisterin. Der Titel mit der Luftpistole ging mit 365 Ringen an Alfred Gottert. In der Jugendwertung setzte sich Katharina Kiesel mit 355 an die Spitze, auf Platz zwei kam Nina Reulein (354) gefolgt von Max Kirchdörfer (347). Den Pokal in der Schülerwertung gewann Max Neumann.

Dienstag, 20. August 2019 - 10:22 Uhr
Erfolgreiche Absberger Schützen


Das Schießen um den Raiffeisenpokal wurde in diesem Jahr von der SG Pfofeld ausgerichtet. In der Gruppe neun treffen dabei der SV Absberg, SV Alten- und Neuenmuhr, HSG Gunzenhausen, SV Langlau-Thannhausen, SG Pfofeld und die SG Enderndorf aufeinander. In dieser Form wird der Wettbewerb nun schon im siebten Jahr durchgeführt. Bisher konnten sich der SV Absberg und der SV Alten- und Neuenmuhr als Gewinner in den Pokal eingravieren lassen. Der Sieger qualifiziert sich für das Pokal Finale, welches abwechselnd im Schützengau Hesselberg oder im Schützengau Weißenburg ausgetragen wird. Insgesamt beteiligen sich an diesem Wettkampf mehr als 50 Schützenvereine aus dem Gauen Hesselberg, Weißenburg , Eichstätt und dem Donauries.
Mit einem Ergebnis von 3101,6 Punkten sicherten sich die Absberger schützen den Wanderpokal zum dritten Mal in Folge und holten ihn damit fest in das Schützenhaus. Den besten Schuss der Absberger erzielte mit einem 15,2 Teiler Tobias Tauber. Er setzte sich in der kombinierten Ring- und Teilerwertung mit einem Gesamtergebnis von 536,8 Punkten auch an die Spitze des Gesamtfeldes, dicht gefolgt von Bernd Tröster mit 535,0. Die beste Serie des Wettbewerbes wurde mit 375 Ringen von Brigit Reulein erzielt. Weiter gingen für den SV an den Start: Konstantin Strobl, Katharina Kiesel, Nina Reulein, Alfred Gottert und Max Kirchdörfer.
Überaus erfolgreich verliefen auch die Rundenwettkämpfe für die Luftgewehr- und Luftpistolenschützen. Die erste Jugendmannschaft belegte mit 16 : 4 Punkten den 1. Platz in der Tabelle. Es gingen Elena Bickel Angelina Hampl, Katharina Kiesel, und Toni Kirchdörfer an den Schießstand. Die zweite Jugendmannschaft bestehend aus Max Kirchdörfer, Jonas Rebelein und Nina Reulein wurde mit 19 : 1 Punkten ebenfalls Gruppensieger. Die erste Luftgewehr Mannschaft mit Florian Beil, Michael Brechtelsbauer, Birgit Reulein und Bernd Tröster belegte in der Gauliga Gruppe 2 den vierten Rang, die zweite LG Mannschaft mit Jonas Frieß, Dominic Haas, Konstantin Strobl und Tobias Tauber kam auf dem zweiten Tabellenplatz ins Ziel. Die erste LP Mannschaft mit Andreas und Alfred Gottert, Christian Neumann und Andras Reif belegte in der Bezirksoberliga den vierten Rang und die zweite LP Mannschaft mit Wolfgang Bauer, Marcel Blaschke, Willi Brummer und Norbert Ott kam punktgleich mit den Gruppensieger auf den zweiten Tabellenplatz.

Dienstag, 13. November 2018 - 17:28 Uhr
Erfolgreiche Absberger Bogenschützen

Am Bild v.l.n.r. Christian Neumann, Mona Reinwald, Ramona Müller und Claus Rammler

Die von den Bogenfreunden Dinkelsbühl ausgerichtete Gaumeisterschaft der Bogenschützen fand in diesem Jahr in der Taubenhalle in Wittenbach statt.
Der SV Absberg nahm mit fünf Schützen in fünf verschiedenen Klassen teil. Insgesamt gingen 43 Schützen in 15 Klassen an den Start. Bei den Bogenschützen gibt es verschiedene Sportgeräte wie Copound-, Blank und Recurve-Bögen und acht verschiedene Altersklassen, jeweils unterschieden in männlich und weiblich.
Die Absberger Bogenschützen fuhren mit zwei Gaumeisterinnen und zwei Vizegaumeistern sehr erfolgreich nach Hause.
Mona Reinwald errang bei den Juniorinnen den 1. Platz, Ramona Müller wurde bei ihrem ersten Turnier überhaupt gleich Gaumeisterin bei den Damen Master.
Christian Neumann wurde zweiter bei den Blankbogenschützen in der Masterklasse, Claus Rammler bei den Recurveschützen. Mario Mahli schaffte es in der Klasse Herren Recurve leider nicht in die Wertungsränge.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden



Nach oben

Informationen | Berichte und Informationen

Druckbare Version